1-wöchige Integrationspotential-Abklärung (IPAK)

Für wen?

Für Versicherte mit Rente, um deren Integrationspotential (intellektuelle und berufliche Fähigkeiten, Selbst- und Sozialkompetenzen, Arbeits- und Eingliederungswille) zu erfassen und um eine Aussage über die Erfolgswahrscheinlichkeit einer zukünftigen Wieder-Eingliederung zu machen.


Wie?

Die IPAK-Abklärung dauert in der Regel 5 Abklärungstage, mit einem vorgezogenen Eintrittsgespräch sowie einem Auswertungsgespräch in der Folgewoche.


Ihr Nutzen?

- standardisiertes Abklärungsinstrument
- einfaches Verfahren
- frühe Aussage über Erfolgswahrscheinlichkeit
- Beurteilung durch erfahrene Fachleute
- kostensparend: auf weitere Massnahmen
- Anschlusslösungen vorhanden


Verlauf?

Vorgezogenes Eintrittsgespräch (1/2 Tag), zwei Wochen vor Eintritt: Vorbereitung auf die Abklärungswoche, standardisiertes Interview, Aufgabe für Versicherte/n: Bewerbungsdossier bis zum Eintritt erstellen

Abklärungstage (5 Tage): Standardisierte Arbeitsproben und branchenspezifische Vertiefung in Bereich I:  Handwerk/Industrie/Technik
             oder Bereich II: Büro/Dienstleistungen

in 3 Niveaus: ungelernt - Berufsabschluss - höhere Berufsbildung

Auswertungsgespräch: Präsentation der Ergebnisse, mit Empfehlungen


Kosten?

1/2 BEFAS-Pauschale (inkl. Mittagessen)

Mit Übernachtung (intern) plus 1/4 Monatspauschale Wohnen (Hotellerie)